Kontakt

Inbound Marketing 2021: Definition & Vorteile

Content Marketing | Inbound Marketing
Content Marketing | Inbound Marketing

Inbound Marketing 2021: Definition & Vorteile

von Damian
Lesezeit

Um in den scheinbar endlosen Weiten des Internets die richtigen Kunden finden und für sich gewinnen zu können, darf Inbound Marketing in Ihrem Unternehmen nicht fehlen. Wir erklären Ihnen, worauf es ankommt.

Weiterlesen »

Als 1997 rund 4,1 Millionen Nutzer  gelegentlich das Internet nutzten, hätte so manch einer kaum erwartet, dass sich diese Zahl zehn Jahre später auf 40,8 oder in 2020 auf 66 Millionen erhöhen würde. Zum einen sind diese Statista Daten bei 83 Millionen Einwohnern Deutschlands ziemlich beeindruckend, gleichzeitig bedeutet das aber auch, dass sich unter all diesen im Internet aktiven Menschen eine ziemlich wichtige Gruppe befindet: Ihre Kunden.

Mit der richtigen Strategie werden Sie in diesem 83-Millionen-Heuhaufen die richtigen Nadeln finden: Ihre Zielgruppe, die auf der Suche nach Ihnen und Ihren Produkten ist. Seit einigen Jahren wird von Unternehmen aus verschiedensten Branchen zunehmend eben diese Strategie angewandt, die das veränderte Kaufverhalten der Menschen erkennt und gewinnbringend einsetzt: das Inbound Marketing.

In diesem Beitrag erklären wir Ihnen, worum es bei dieser Marketing Methode geht, welche Vorteile sie Ihrem Unternehmen bringt und was Sie rund um Inbound alles beachten sollten.

Was ist Inbound Marketing?

Wer heutzutage ein Bedürfnis, einen Wunsch oder eine Frage hat, der greift zum internetfähigen Gerät seiner Wahl und macht sich virtuell auf die Suche. Online findet er oder sie in der Regel schnell einen Bäcker in der Nähe, das passende Geburtstagsgeschenk für den Bruder oder vielleicht ein leckeres Bananenbrotrezept mit Video-Anleitung. Früher setzten Marketer hauptsächlich auf Outbound Marketing und Werbung über das Fernsehen, Zeitungen, Radios, Plakate etc. Heutzutage rückt das „nach innen gerichtete“ Inbound Marketing vermehrt in den Fokus. Dabei setzen Sie kundenorientierte Inhalte ein, um eine nachhaltige Verbindung zu Ihrer Zielgruppe aufzubauen, von der beide profitieren. Kurz gesagt: Sie liefern Content und Kontext, d.h. Beiträge, für die sich Ihre Kunden interessieren, die auf Fragen und Probleme eingehen, diese lösen und IhreUnternehmen als Branchenexperte auszeichnen.

Inbound Marketing Prozess

Der Inbound Marketing Prozess basiert auf einem nachhaltigen Konzept, den Sie bei der Content Creation berücksichtigen müssen.

  1. Sie machen Ihre Kunden auf Ihr Unternehmen und Ihre Inhalte aufmerksam.
  2. Sie treten in Kontakt und interagieren mit Ihren Kunden.
  3. Sie begeistern Ihre Kunden mit Ihren Inhalten und gewinnen sie für sich.

Wenn Sie und Ihre Mitarbeiter genau verstehen, welche Bedürfnisse Ihre Zielgruppe hat, dann können Sie auch deren Customer Journey nachvollziehen. Dadurch, dass Sie für jede Etappe relevante Inhalte bereitstellen, wird aus einer rasch getätigten Suchanfrage ein glücklicher Kunde machen, der gerne zu Ihnen zurückkehrt.

Reicht das bereits, um Sie zu überzeugen? Dann vereinbaren Sie doch einfach ein Beratungsgespräch mit unseren Fachexperten. Gerne beraten wir Sie zur Inbound Strategie für Ihr Unternehmen.

Jetzt Beratungsgespräch vereinbaren

 

Oder lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr über die Vorteile von Inbound Marketing und welche Tools 2021 relevant sind.

Welche Vorteile hat Inbound Marketing für Unternehmen?

  • Wertvolle Datenanalysen
    Die wertvollen Einblicke über das Verhalten Ihrer potenziellen Kunden helfen Ihnen einerseits dabei geeigneten Content zu erstellen. Andererseits geben Sie Aufschluss darüber, wie gut die Produkte und Leistungen Ihres Unternehmens ankommen, wer wirklich daran interessiert ist und was Sie gegebenenfalls verbessern können. Sie erfahren, welche Methoden und Maßnahmen Leads generieren und welche weniger Früchte bringen.
  • Die zielgerichtete Kundenansprache
    Anstatt den Kunden Ihre Produkte „aufzudrücken“, sorgen Sie dafür, dass bei den Kunden das Verlangen danach erzeugt bzw. verstärkt wird. Diese Bewegung vom Push-Marketing hin zum Pull-Marketing ist anfangs vielleicht mit mehr Aufwand verbunden, stellt aber einen nachhaltigeren Prozess dar, mit dem Sie zielsicher und vertrauensvoll mit Ihren Kunden in Kontakt treten.
  • Eingrenzung Ihrer Zielgruppe
    Beim Inbound Marketing ist die Beziehung zu Ihren Kunden ein wichtiger Aspekt. Sie lernen Ihre Zielgruppe genau kennen und setzen sich mit der Buyer Persona auseinander. Dabei handelt es sich um einen semi-fiktiven Charakter, der auf den realen Erkenntnissen und Annahmen Ihres idealen Kunden basiert. Würde Kunde X beispielsweise gerne ein Anleitungsvideo sehen? Interagiert er in den sozialen Medien wenig, häufig oder regelmäßig mit Unternehmen? Findet Kunde X vielleicht einen Newsletter viel ansprechender, weil er kein Instagram benutzt? Es geht also darum, Ihren Kunden auf Augenhöhe zu begegnen und sie genau da abzuholen, wo sie sich aktuell mit ihren Bedürfnissen und Erfahrungen befinden. Wenn Sie den passenden Content liefern und Qualität vor Quantität stellen, bauen Sie auch qualitativ wertvolle Beziehungen auf.
  • Thought Leadership
    Wird in Ihrer Branche bisher kaum Inbound Marketing eingesetzt, ist das kein Grund, es nicht selbst zu versuchen. Ganz im Gegenteil ist es die perfekte Gelegenheit, um sich als Vorreiter zu positionieren und als Branchenexperte wahrgenommen zu werden. Sie gewinnen dabei nicht nur das Interesse Ihrer Kunden, sondern auch deren Vertrauen.

Um Sie mit dem passenden Rüstzeug auszustatten, haben wir für Sie wichtige Kommunikationswege für Inbound Marketing Strategie 2021 zusammengefasst.

Welche Kommunikationswege sollten Sie 2021 kennen?

Was in der einen Branche gut klappt, gelingt unter Umständen in der anderen überhaupt nicht. Bevor Sie also wie verrückt jegliche Kommunikationswege einschlagen, sollten Sie zunächst herausfinden, wie Sie Ihre Zielgruppe am besten erreichen. Denn ohne eine gezielte Inbound Marketing Strategie verlieren Sie Zeit, Ressourcen und Ihren Kopf.

Google:

Der erste große Player der Online-Welt, mit dem Sie sich vertraut machen sollten, ist Google. In den meisten Fällen beginnt hier die Suche, auf die sich potenzielle Kunden begeben. Sie können durch organischen Traffic Einfluss darauf nehmen, wie gut Sie online zu finden sind, Ihre Inbound Strategie mit Werbeanzeigen über Google Ads verstärken und mithilfe von Google Analytics Informationen darüber sammeln, wie gut welche Maßnahmen funktionieren.

Social Media:

Ein weiterer, essentieller Teil des Inbound Marketings sind die Sozialen Medien. Facebook, Instagram, TikTok, Twitter, Snapchat – sie alle funktionieren auf unterschiedliche Art und Weise. Während Unternehmen bei den meisten Plattformen mit dem Endkunden direkt kommunizieren, können Netzwerke wie LinkedIn oder Xing auch für B2B Zwecke genutzt werden, um Inhalte über eigene Mitarbeiter nach außen zu tragen, eine Community aufzubauen und mit anderen Unternehmen Geschäftsbeziehungen aufzubauen.

Youtube:

Mit mehreren Millionen Usern täglich hat die Videoplattform Youtube eine interessante Variante zum klassischen Fernsehen geschaffen, die sich bestens dafür eignet, visuelle Inhalte in Form von Videos zu generieren. Webinare eignen sich besonders gut, um als Experte aufzutreten und wichtige Informationen zu vermitteln, da sich so effizient und preiswert Leads generieren lassen.

Messenger:

WhatsApp bietet ebenfalls Dienste für Unternehmen, die das Beantworten von Fragen, Nachrichten und Anregungen ermöglichen, ähnlich wie E-Mail-Kampagnen oder Newsletter, die dabei helfen, stets in Kontakt mit Ihren Kunden zu bleiben, sie über neue Produkte zu informieren und immer ein offenes „Ohr“ für jegliche Anliegen zu haben.

Public Relations (PR):

Auch PR, also Öffentlichkeits- und Pressearbeit, ist ein guter Weg, um neben der Kundengewinnung das Auftreten und die Repräsentation Ihres Unternehmens positiv darzustellen, damit Kunden noch mehr Vertrauen in Ihre Professionalität und Expertise aufbauen. Hier arbeiten Sie mit Redakteuren und Journalisten zusammen, die dann über Ihre Inhalte (Pressemitteilungen, Fallstudien, Podcasts, etc.) schreiben und beispielsweise in Fachmagazinen veröffentlichen. Das rückt Ihr Unternehmen in ein professionelles Licht, was wiederum für qualitativ wertvolle Leads und begeisterte Kunden sorgt.

Lernen Sie Ihre Zielgruppe genau kennen, um die richtigen Tools für Ihre Inbound Strategie zu wählen. Worauf es dann noch ankommt, erläutern wir im Folgenden.

Wie gelingt eine gute Inbound Marketing Strategie?

Die wohl wichtigste Eigenschaft, die Sie beim Inbound Marketing benötigen, ist Durchhaltevermögen. Ähnlich wie bei einem Marathonlauf geht es darum, bei anfänglichen Anstrengungen stets das Ziel im Blick zu behalten. Wer langfristig am Ball bleibt und in Kauf nimmt, dass es die ersten Kilometer bergauf geht, läuft am Ende durchs Ziel. Testen Sie verschiedene Ansätze aus und schlagen Sie danach die Wege ein, die sich bewährt haben.

Zwei Schritte sind grundsätzlich wichtig bei der Umsetzung Ihrer Inbound Marketing Strategie:

  1. Buyer Persona:
    Zunächst geht es um die Buyer Persona. Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Kunden. Konzentrieren Sie sich zu Beginn auf ein oder zwei BPs, um entsprechend passende Ziele zu setzen. Wie können Sie diesen Personen wirklich helfen? Über ein Video, einen Blog, eine Anleitung oder vielleicht ein Ebook? Sollten es Checklisten, Webinare oder unterhaltsame TikTok-Videos sein?
  2. Ziele:
    Nachdem die Bedürfnisse feststehen, können Sie eine langfristige Strategie erstellen und Marketingziele definieren. Wie viele Menschen Ihrer Zielgruppe möchten Sie bis wann erreichen? Gibt es Events oder neue Produkte, die Sie anteasern können? Wenn Sie die Buyer Persona geschickt bestimmen und die entsprechende Buyer‘s Journey nachvollziehen können, fällt das Generieren von geeigneten Inhalten entsprechend leichter.

Fazit: Mit Inbound Marketing 2021 Kunden finden & binden

Das Herausfordernde aber auch Spannende an Inbound Marketing: Die besten Erfolge kommen selten über Nacht. Nur wer sich mit der Online-Welt anfreundet, strategisch plant und zuverlässig interessanten und qualitativen Content liefert, wird auf lange Sicht erfolgreich sein. Sorgen Sie dafür, dass Sie gefunden werden und begeistern Sie Ihre Kunden mit dem höchsten Mehrwert, den Sie aufbieten können. Sie werden es Ihnen durch Vertrauen, Loyalität und langfristige Kundenbindung danken.

Sie sind auf der Suche nach einem Laufpartner, Trainer oder Teammitglied? Erfahren Sie in einem kostenlosen Erstgespräch, wie eine digitale Strategie in Ihrem Unternehmen gewinnbringend eingesetzt werden kann.

 

Jetzt Erstgespräch vereinbaren

Das könnte Sie auch interessieren …

Das Fish-Modell im Content Marketing

Das Fish-Modell im Content Marketing

Das Fish-Modell ist genau genommen eine Kategorisierung von Content in Form eines Fisches. Es soll dabei helfen Content Marketing strategisch umzusetzen. Und nein, unser Unternehmensname hat nichts damit zu tun 😉

mehr lesen
10 Gated Content Formate für den Corporate Blog

10 Gated Content Formate für den Corporate Blog

Mit Gated Content lassen sich im Inbound Marketing qualifizierte Leads generieren und die Kundenbeziehung vertiefen. Immer nur Whitepaper sind aber langweilig. Daher stellen wir Ihnen 10 Gated Content Formate vor, die ebenfalls gut ankommen.

mehr lesen

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bleiben Sie neugierig!

Neuigkeiten, Trends & ein Blick hinter die Contentfish Kulissen. 1x im Monat bequem in Ihr Postfach. 

Glückwunsch. Sie haben sich für den Contentfish Newsletter eingetragen.